Jochen Höller

 Jochen Höller verbindet in seinen Arbeiten kontinuierlich die begrifflich-semantische Ebene der Sprache mit ihren vielfältigen Manifestationsformen: vom Text zum Satz, vom Satz zum Wort, vom Wort zum Buchstaben, vom Buchstaben zum Laut, in immer kleineren Schritten. Die Auflösung und Neuabmischungen dieser Einheiten – Gedanken, wenn man so möchte – mündet in die Transformation von sprachlichen in nicht-sprachliche Zeichen. Offenheit und Unabgeschlossenheit sind konstitutiv in Jochen Höllers visuellen Textarrangements, es handelt sich dabei um Denkfiguren, die sich erst im Prozess ihrer Herstellung entwickeln können, es handelt sich um offene Sprachformen im Bildraum, um Texturen im etymologischen Sinn.

"Texte sind meine Basis, Bücher mein Material – ihre Inhalte erzeugen eine Vorstellung einer Welt – doch ein geänderter Blick darauf lässt sie uns wieder anders begreifen – die Welt ist sozusagen eine Aneinanderreihung relativer Wahrheiten – oder ist sie letztlich doch nie so, wie sie uns erscheint?" Jochen Höller

Jochen Höller wurde 1977 in Amstetten geboren und studierte Bildhauerei an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz. Er lebt und arbeitet seit 2001 in Wien.


 Preise und Stipendien

 - 1. Preis Bibelwerk Austria - Transformed instead of Discarded (2018)
- Werte-Award Strabag SE (2018)
- Strabag Art Award International (2016)
- Art Omi international Residency Upstate New York (2014)
- Walter Koschatzky Kunstpreis (2011)

 Ausstellungen (Auswahl)

 - „Ausweitung der Marktzone“ Kallmann Museum Ismaning, München (2020)
- „Tabernakel expanded“, Curated by Rudolf Sagmeister, Bildraum Bodensee, Bregenz (2020)
- „… zwischen den Zeilen …“ (Solo), Kunstfabrik Groß Siegharts (2019)
- „Rebublished: Questioning boundaries“, curated by Aline Lenzhofer, Das Weiße Haus, Wien (2019)
- „Vulgata II – 77 hits on the Bible“, curated by Dr. Johannes Rauchenberger and Birgit Kita, (Catalog), Dommuseum Mainz (2019)
- „26th Slavonian Biennal 2018 – The Flat Earth“, Curated by Valentina Rados, Museum of Fine Art, Osijek  (2018)
- „Inconstancy of Space“, Curated by Neva Lucic, Museum of Fine Art, Osijek (2018)
- „Geld in der Kunst“, Curated by Dietgard Grimmer, (Catalog), Kunst im Traklhaus, Salzburg (2018)
- „Inconstancy of Space“, Curated by Neva Lucic, (Catalog), HDLU, Zagreb (2018R)
- „Privat Choices“, Presentation of privat collections, (Catalog), Centrale for Contemporary Art, Brüssel (2018)
- „150 Jahre Das Kapital von Karl Marx“, Curated by Dr. Joachim Baur, (Catalog), Museum der Arbeit, Hamburg (2017)
- „Ausstellung – Kardinal König Preis“, (Catalog), St. Virgi, Salzburg (2017)
- „Spiro-Spero Hoffnung als Provokation“, curated by Dr. Johannes Rauchenberger and Alois Kölbl, Kulturzentrum Minoriten, Graz (2017)
- „Im Anfang war die Frage“ (Solo), Mario Mauroner Contemporary Art, Wien (2017)
- „Vulgata“, curated by Dr. Johannes Rauchenberger, (Catalog), Kulturzentrum Minoriten, Graz (2017)
- „Prozess und Realität“ (Solo), Strabag Art-Lounge, Wien (2016)
- „Questions About Questions“, (Solo), Art Brussels, Mario Mauroner Contemporary Art, Salzburg-Wien (2016)
- „Gutes böses Geld“, curated by Johan Holten, (Catalog), Staatliche Kunsthalle Baden-Baden  (2016)
- „It´s Money Jim, but not as we know it“, curated by Katerina Gregos, Mario Mauroner Contemporary Art, Wien (2015)
- „Geld, Gott und Stars“, (Solo), Generali, Open Art, Linz (2015)
- „Text:Bild / Bild:Text I“, (Catalog), Transformation, Fotogalerie, Wien (2015)
- „Geld“, (Solo), Mario Mauroner Contemporary Art, Wien (2015)
- „Doppelgänger Literatur und bildende Kunst“, curated by Susanne Grube,  Künstlerforum Bonn (2011)
- „L.Wittgenstein TLP 2.01231“, (Solo), (Catalog), Künstlerhaus Saarbrücken (2011)
- „Translation is a mode / Übersetzung ist eine Form“, curated by Franz Thalmair, (Catalog), Kunstraum Nö, Wien (2010)
- „Visual Poetry / Concrete Texts“, curated by Dora Maurer, (Catalog), Vasarely-Museum, Budapest (2010)

Link: www.jochenhoeller.com

Werke (Auswahl)

DerWienerKreis1
GodGodless Bible A_2012
GodGodless Bible B_2012
2017_2_Genesis_I_Schleiernebel_1
2017_1_KarlMarx_Labour_Money_4
2017_1_KarlMarx_Labour_Money_1
2016_1_Knowledge_Faith
2016_4_Universe_I
2016_3_Cloud_Questionless_2
Wittgenstein – Generator C_2012
GesellschaftsStele2