Tina Hainschwang

Tina Hainschwangs Skulpturen und Objekte bewohnen einen Kosmos voll bizarrer Pracht und Vergänglichkeit, grotesken Wesen und wunderlichen Natureindrücken, zwischen anziehend und unangenehm, arglos und bedrohlich. Sie erzählen vom Eigenartigen, vom erbärmlich funkelnden Überbleibsel, vom Sinnlichen und Bedrohlichen, wecken mehrdeutige Assoziationen und überschreiten dabei die Grenzen eindeutiger Zuordnungen.

* geboren 1986 in Salzburg, studierte an der Kunstuniversität Linz bei Prof. Ursula Hübner Malerei und Grafik. Sie lebt in Salzburg und Linz.

Einzelausstellungen

- A Collection of Curiosities, Underground Galerie, Salzburg (2020)
- a nearly peaceful place, Hödlmoseratelier, Festung Hohensalzburg (2019)
- AFTER - PARTY, Edition: Verein für aktuelle Kunst und Kultur, Linz (2018)
- the lair - Spaziergang im Garten, Galerie KG Freiräume Hallein (2018)
- the visit, Kunst im Bad, Linz (2016)

 Gruppenausstellungen

- Common Ground, Stadtgalerie Museumspavillon, Salzburg (2020)
- Fortress of Salt, Elektrohalle Rhomberg, Salzburg (2020)
- Frozen Fingers, Kunsthalle Linz (2019)
- Dissolution as Solution Part II, Galerie Die Schöne, Wien (2019)
- Dissolution as Solution Part I, Galeri Riga, Kopenhagen (2019)
- frei_stadt_hallein, Leerstandsfestival, Hallein (2019)
- viel spaß noch, Initiative Raumschiff, Linz (2018)
- schade aber schön, Kaeshmaesh, Wien (2018)
- Demons and Pearls, NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst und Stadtmuseum St. Pölten (2012)
- Sprachquellen/Bildflüsse/Textmeere. Linz an der Salzach, Stefan Zweig Centre Salzburg (2011)
- Die edlen Früchte und die Gouvernante, Schloss Harmannsdorf (2010)

Link: www.tina‐hainschwang.com

Werke (Auswahl)

Revelation
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Whip+Small_Demon_Mask
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
A_Collection_of_Curiosities_exhibition_view
Baroque_Plant